✎ Pfirsich-Mandarinen-Kuchen | torta pesche e mandarini

Bei meinem letzten Backversuch habe ich mich erneut vom Buch '1001 Backidee: Schnelle Kuchen und Torten' von Dr. Oetker inspirieren lassen. Ich habe mich größtenteils an die Vorgaben gehalten, beim Aufschreiben das Rezept nach meinen Belieben jedoch verfeinert, da es meiner Meinung eine recht schwere Torte ist.


Biskuitteig:

3 Eier
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker

➙ schaumig schlagen

75g Mehl
50g Stärke
1 TL Backpulver

➙ sieben 

50g Mandeln

➙ unter die Mehlmischung geben und unter die Eiermasse heben
(denk dran, ihr habt die Luft untergeschlagen und wollt, dass der Boden schön locker wird)

➢ in einen 26cm Ring füllen

Ober- / Unterhitze: 180 °C
Backzeit: ca. 20 Minuten (Stäbchenprobe)

➢ auskühlen lassen und in 2 Teile schneiden


Schokoladenschicht:

1 Päckchen Paradiescreme
(alternativ kann auch einfach Pudding verwendet werden, 
ich hatte es nur noch da und wollte es endlich mal verarbeiten) 
150ml Milch

➙ aufschlagen, bis die Masse sehr cremig ist

25g gehackte Mandeln

➙ anrösten und unterheben

1 Dose Pfirsiche

➙ gut abtropfen lassen
➙ klein schneiden

➢ 1 Teil des Bodens auf die Kuchenplatte legen
➢ ganz dünn die Creme darauf verstreichen
➢ Pfirsiche auf der Creme verteilen
➢ restliche Creme darauf verstreichen
➢ anderen Teil des Bodens auflegen




Sahneschicht:

200ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker

➙ steif schlagen

1 kleine Dose Mandarinen

➙ gut abtropfen lassen
➙ unter die Sahne heben

➢ Sahnemasse auf dem 2. Boden verteilen

25g gehackte Mandeln

➙ anrösten und auf der Sahne verteilen



Anmerkungen:

Die Bilder stimmen nicht ganz mit meinem Geschriebenen überein. Wie gesagt, ich habe die Torte nahezu so ausprobiert, wie sie im Buch steht, jedoch nach meinem Belieben beim Niederschreiben verändert - so, wie ich sie das nächste Mal auch machen würde.

Ich habe zum Beispiel die Waffeln aus der Sahne weggelassen - diese weichen sowieso nur durch und kann man besser so essen. Auch habe ich im Rezept weniger Mandeln verwendet, weil sie einfach zu sehr dominierten.

Ansonsten lasst eurer Fantasie freien Lauf - vor allem, was das Obst betrifft.


Viel Spaß beim Nachbacken!
Divertimento!
Jane :)

Share this:

JOIN CONVERSATION

2 Kommentare:

  1. Hallo Jane,

    das sieht lecker aus. Die Pfirsiche hast du wohl auch weggelassen, finde ich gut, denn Mandarinen reichen doch völlig aus.

    Danke für diesen Vorschlag, vielleicht backe ich den Biscuit mal nach. Füllung und Belag gibt es bei mir immer nach vorhandenen Zutaten, daher kann ich das mit dem Pudding gut nachvollziehen.

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin eher Pfirsich-, als Mandarinenesser. Und mir war es zu wenig Obst. Ich würde definitiv mehr verwenden. Die Sahne war zu mächtig, die Mandeln zu viel.

      Falls du ein gutes Rezept für einen tollen Biskuit magst, kann ich dir gerne ein anderes zukommen lassen. Normalerweise verwende ich nämlich nie das aus den Büchern, jedoch versuche ich ab und zu auch mal etwas anderes.

      Löschen

Ich freu mich, wenn du mir etwas mitteilen magst.